Alle zwei Jahre, vor oder nach den Sommerferien, lädt die Fritz-Hofmann-Stiftung alle Bruchköbeler Kinder zum Großen Kinder-Spiel- und Spaßfest auf den Fritz-Hofmann-Spielplatz ein.

Jedes Jahr in den Herbstferien sind alle Bruchköbeler Kinder zu den Kinder-Kultur-Tagen eingeladen. An unterschiedlichen Schauplätzen in der Stadt finden interessante, fantasieanregende Veranstaltungen statt. Alle Kinder bis zu vierzehn Jahren können teilnehmen, mitmachen und viel Spaß haben.

gksusfAllen Kindern in Bruchköbel eine Freude zu machen, ist das Ziel des „Großen Kinder-Spiel- und Spaßfestes“ das wir alle zwei Jahre auf dem Fritz-Hofmann-Spielplatz am Wald veranstalten. Mit der Umbenennung des größten Bruchköbeler Spielplatzes in Fritz-Hofmann-Spielplatz im Jahr 2000, hat die Stadt Bruchköbel den Stifter am Tag, an dem er 96 Jahre alt geworden wäre, geehrt und das erste große Kinderfest veranstaltet. Es ist ein Nachmittag, an dem für alle Kinder bis 14 Jahre viel Spiel und Spaß geboten wird: In einer Riesenhüpfburg kann nach Herzenslust getobt werden, alle Spielgeräte stehen zur Verfügung, ein altes Dampfkarussell begeistert die Kleinen, eine Luftballonkünstlerin schafft aus bunten Ballons wahre Kunstwerke zum Mitnehmen, und bei einem Luftballonwettbewerb können die Kinder auch noch einen Preis gewinnen. Nach Ermittlung des weitesten Fluges erfolgt dann im Rathaus eine hochoffizielle Siegerehrung. Limonade, Würstchen, Eiscreme, frisch gebackene Waffeln, Popcorn, gebrannte Nüsse gibt es für alle Kinder kostenlos.

Die finanzielle Ausstattung des „Kinder-Spiel- und Spaßfestes“ erfolgt ausschließlich aus Spendengeldern, Sponsoren wie die Fa. Eidmann, Hassia-Mineralquellen, die Sparkasse Hanau, die Frankfurter Volksbank oder die AWO helfen uns dabei. Dazu eine Schar von freiwilligen Helfern der Rathausverwaltung, des Städtischen Bauhofs, der Feiwilligen Feuerwehr, der AWO machen dieses Event alle zwei Jahre möglich. 700 Kinder waren 2010 unsere Gäste. In den vergangenen Jahren waren es auch schon mal 1000.

Bildergalerie Kinder-Spiel- und Spaßfest



kkt Eine zweite Veranstaltung, die wir in jedem Jahr eine Woche lang durchführen, sind die Kinder-Kultur-Tage. Mit einer breiten Palette unterschiedlicher Veranstaltungen versuchen wir das Interesse der Kinder an spannenden Beschäftigungen zu wecken. Im Artrium zum Beispiel beschäftigten sich die Kinder bei den Kinder-Kultur-Tagen 2010 in der Kreativ-Werkstatt. Angeleitet von drei Erwachsenen wurde hier gemalt, gewerkelt, gebastelt, wurden Stoffe bearbeitet, wurde fotografiert und darüber gestaunt wie aus elektronischen Tönen eine Komposition entsteht. Während in der Stadtbibliothek eine Kinderbuchautorin ihre Geschichte las, bemalten die Kinder der Kindertagesstätten unter Anleitung ein ausgedientes Auto, kunterbunt, bis das „Fantastische Kita-Mobil“ entstand. Im Spielhaus wurde Theater gespielt und eine Circus-Aufführung vorbereitet, Jungendmusiker der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr führten ihre Instrumente vor, und die Kinder konnten sie selbst ausprobieren. Bruchköbels Zuckermaiskönigin spielte selbst auf dem Saxophon und gibt Autogramme. Ein phantasievolles Theaterstück im Bürgerhaus beendete schließlich die Kinder-Kultur-Tage 2010.

Es ist unvorstellbar wie engagiert Kinder bei der Sache sind, und zu welchen besonderen Leistungen sie fähig sind. Da werden neue Interessen geweckt, da wird zu ganz neuen Beschäftigungen angeregt, und manch eins stellt fest, dass ein Talent in ihm schlummert, von dem es noch gar nichts gewusst hat. Die Durchführung der Kinder-Kultur-Tage ist dank einer großzügigen finanziellen Unterstützung der Sparkasse Hanau, der Hilfe des Kulturringes, vor allem aber der Mitarbeit von Vereinen und einigen Ehrenamtlichen sowie der organisatorischen Hilfe von Dietmar Hussing und der Stadtverwaltung möglich. Die Kinder-Kultur-Tage, die 2010 zum vierten mal stattfanden, sind ein fester Bestandteil im Kulturkalender der Stadt Bruchköbel geworden.

Bildergalerie Kinder-Kultur-Tage und Kinder-Kreativ-Werkstatt